Events

"Klein & Fein" wird unser Angebot am 10. Mai 2018

 

In den vergangenen Jahren wurde der Tag der Offenen Tür als Familienfest immer besser und mehr angenommen. Die jungen Menschen konnten sich mit allerlei Ballspielen oder an der Kletterwand sportlich betätigen. Hüpfburg, Bastel- und Schminkstrasse und ganz hervorragend die Legostadt zeigten ihre erhebliche Anziehungskraft für alle Kinder – die Legostadt auch für die Erwachsenen. Im letzten Jahr stach ganz besonders die Falknershow heraus, der auch für dieses Jahr bereits wieder fest gebucht war. Die ganztägig umfassende gastronomische Versorgung einschliesslich der alkoholfreien Cocktailbar erfreute sich grösster Beliebtheit bei allen Gästen.

 

Dieses Jahr wird dies nun alles nicht stattfinden können.

Die allermeisten Mitbürger können sich noch an die ganz grosse Baustelle im letzten Jahr auf unserem Gelände erinnern. Von Juni bis Oktober 2017 wurde fast das gesamte Gelände um und um aufgebaggert, damit die Ferngasleitung unter der vorbeiführenden Strasse „Elsterbogen“ und zum Teil auch auf unserem Freigelände erneuert bzw. neu verlegt werden konnte. Anschliessend wurde das Gelände auch wieder hergerichtet. Jetzt zeigten sich aber ab etwa November/Dezember 2017 immer mehr Setzungen mit Senkungen und Einbrüchen und daraus entstehenden Wassertümpeln und Gefahrenstellen.

 

Mit der Baufirma – die im übrigen gut arbeitete – war bereits bei Abschluss der Arbeiten vereinbart worden, zeitig im Neuen Jahr die dann vorfindliche Situation erneut zu checken. Danach sollten entsprechende Bereiche nochmals überarbeitet werden. Dies war nun wegen des späten und von erheblicher Kälte begleiteten Wintereinbruchs bisher nicht möglich. Das Gelände wird somit zu Himmelfahrt nicht begebar und nicht bespielbar sein.

 

Ein kleines Angebot...

Der Verein – einschliesslich des mitverantwortlichen CVJM und Blaues Kreuz - hat sich entschlossen, ganz klein und nur auf der Zollhaus-Terrasse und vor dem Haus selbst befindlichen Parkplatzteil ein Fest(-chen) zu feiern. Natürlich wird es auch dort eine entsprechende – kleine – Versorgung mit allem geben, was es sonst auch gegeben hätte. Wir werden auch wieder den Rauschbrillenparcours aufbauen, damit jeder Vorbeikommende sich selbst mal testen kann. Im Saal werden wir spannende Spielfilme zeigen, die für unseren Hauptzielbereich der Sucht- und Drogenprävention was hergeben.

 

Ja, leider können wir keine bessere Nachricht geben und werben für Nachsicht und Einsicht in Dinge, die nicht zu ändern sind. Das Gute an der ganzen Angelegenheit: Wir nehmen die Zwangspause als Möglichkeit, weiter und neu am Konzept zu stricken und zu feilen und möglichst bald zu wissen, wie wir es dann im nächsten Jahr machen werden... .

 

Ob im grossen oder kleinen Rahmen, wir freuen uns auf ein Wiedersehen!